Am 08.03.19 bis 10.03.19 richtete der Brandenburgische Ju-Jutsu Verband in dem Sport-und Bildungszentrum Lindow das erste Kinder- und Jugendseminar 2019 aus.

Das Seminar wurde mit 45 Teilnehmer aus 6 Vereinen besucht; Budo Club Banzai e.V., PSV Basdorf e.V., JJV Ziesar e.V., TSV 1994 Lindenberg e.V., Kempo Neuruppin und FC Voran Ohe von 1949 e.V.

Im Mittelpunkt für dieses Wochenende standen Trainingseinheiten Würfe, Hebel und Gewaltprävention „Nicht mit Mir“ und die Kursleiterausbildung für „Nicht mit Mir“.

 

Am Freitag war Anreisetag. Hier wurden die Zimmer bezogen. Anschließend gab es die Einweisung und Belehrung sowie Kennlernspiele.

Lutz Meißner, Jugendreferent des BJJV, hat drei Referenten für das Training eingeladen: Bernd Pietsch, Rene Spitzer und Rene Mono und für die „Nicht mit Mir“ Kursleiterausbildung wurden die Referenten Annemarie Besold und Fritz Schweibold eingeladen.

Am Freitag war der Anreisetag mit dem üblichen Andrang auf die Zimmer, danach gab es das Abendessen. Nach dem Abendessen wurde sich wieder nach einer Pause auf der Matte getroffen, wo die Belehrung für alle stattgefunden hat. Dann wurden Kennlernspiel mit den Kindern durchgeführt und natürlich darf das berühmte Mörderspiel nicht fehlen. Von 22 Uhr bis 0.00 Uhr war dann Schwimmen angesagt und anschließend kam die wohlverdiente Nachtruhe.

Am Samstag ging es nach dem Wecken zum Frühstück und nach einer kleinen Pause trafen sich alle auf der Matte im Gi. Dort wurden die Referenten für das Wochenende vorgestellt. Anschließend fing das Training mit Würfe/Hebel und Gewaltprävention an. Von 11- 12 Uhr konnten die Teilnehmer von der Kursleiterausbildung erste Praktische Anwendungen mit den Kinder unter der Anleitung der Referenten Annemarie Besold und Fritz Schweibold üben.

Um 12 Uhr bis 13 Uhr war es dann endlich soweit, das Mittag war angerichtet, alle Kinder sind mal mit mehr und mal mit weniger Appetit zum Mittag gekommen.

Nach dem Mittag war dann bis 15 Uhr Freizeit zum Erholen, Anschließend trafen sich wieder alle in der Sporthalle, wo die Gruppe wieder in drei Hälften geteilt wurden. Die eine Hälfte hat dann unter der Leitung von Rene Mono „Fit für die Fete“ begonnen und die zweite Hälfte war wieder mit Würfen und Hebel beschäftigt. Zwischen 17 Uhr und 18 Uhr konnten die Kursteilnehmer von der Kursleiterausbildung ihr frisches theoretisches Wissen, welches sie erlernt haben, mit den Kindern praktisch anwenden. Von 18 bis 19:00 Uhr gab es Abendessen.

Anschließend war von 20:00 Uhr bis ca. 00:00 Uhr Fasching mit Disco. Hierfür hat der BJJV sogar einen DJ gebucht, der ordentlich mit Musik und spielen  den Kindern eingeheizt hat, anschließend war Nachtruhe.

Am Sonntag in der Zeit von 07:30 Uhr bis 08:30 Uhr gab es Frühstück. Danach gab es eine kurze Pause zum Umziehen und Anschließend wurde sich wieder in der Sporthalle/Seminarraum getroffen. In der Zeit von 09:00 Uhr bis ca. 12:30 Uhr wurden dann die Lernergebnisse, die am Vortag einstudiert wurden, abgefragt. Die Referenten Rene Spitzer, Rene Mono und Bernd Pietsch, sowie die Referenten für die Kursleiterausbildung Annemarie Besold und Fritz Schweibold waren mit den Ergebnissen zufrieden.

Um 12.30  Uhr gab es Mittagessen und danach wurden die Zimmer geräumt und die Abreise vorbereitet.

 

Vielen Dank an alle Teilnehmer, Betreuer, Referenten und Organisatoren