Europameistertitel für den SV Schorfheide

 

Florian Weiß, Sportler der Abteilung Ju-Jutsu im SV Schorfheide und Mitglied im Landeskader des Brandenburgischen Ju-Jutsu-Verbandes,  nutzte die Osterferien in diesem Jahr für einen ganz besonderen Ausflug. Seinem Auslandsurlaub mit der Familie setzte er kurzerhand eine Teilnahme am Ju-Jutsu Europacup im niederländischen Amersfoort voran und wurde dabei belohnt. Die harte Vorbereitung mit Schweiß und Tränen zahlte sich letztendlich aus.

So stand Flori in seinem ersten Kampf dem Dänen Kristensen gegenüber, den er von Anfang an überragend dominierte. Innerhalb von anderthalb Minuten distanzierte er sich von dem Skandinavier auf einen Punktestand von 14:3 und beendete die Auseinandersetzung mit einem sogenannten Full Ippon vorzeitig.

Durch diesen Erfolg angespornt ging es nun gegen den Polen Matusik in die nächste Runde. Wie sich herausstellen sollte, wollte dieser Flori den Erfolg nicht gönnen und lies sich einfach nicht besiegen, so dass die beiden nach einem vorläufigen Endstand von 7:7 in die Verlängerung gehen mussten. Erst weitere zwei Minuten später konnte der Schorfheider den Kampf mit 14:11 für sich entscheiden. Hier arbeitete er sich entscheidende Vorteile am Boden heraus und hebelte seinen Kontrahenten ab.

Den dritten Kampf, den Flori gegen den Russen Osipov bestritt, dominierte er mit klaren Atemitechniken und einem Endergebnis von 9:3. Damit zog er ins Finale ein.

Hier traf er letztlich auf den Russen Zabelin, der ihm noch einmal anständig zusetzte. Deutlich müde von den vorangegangenen Kämpfen eroberte der kleine Mann aus der Schorfheide mit einem Endstand von knappen 8:6 den ersten Platz und kann sich nun in seinem verdienten Urlaub über einen Goldpokal freuen.

Alle Sportler der Abteilung Ju-Jutsu des SV Schorfheide gratulieren dem großartigen Sieger. Herzlichen Glückwunsch.

Sascha Dietzel

Zusätzliche Informationen